Startseite

Aktuelles

Beiträge zum Thema Bildung Energie
  1. Allgemein (69)
  2. Arbeit und Soziales (29)
  3. Außenpolitik (19)
  4. Berlin (3)
  5. Bildung (3)
  6. Energie (1)
  7. Frauen (15)
  8. Innenpolitik (15)
  9. Kirche (8)
  10. Mindestlohn (1)
HilfeFiltern Sie hier Beiträge nach einem bestimmten Thema (Sie können auch mehrere Themengebiete auswählen!). Ausgewählte Themen entfernen Sie mit einen Klick auf das "x".

Aktuellere Beiträge

  1. #011 Pressemitteilung am 21. Juli 2014„Auf Erkundungstour durchs Parlament –am 7. September 2014 Tag der offenen Tür im Bundestag“„Am Sonntag, 7. September 2014, ist es soweit: Am „Tag der Ein- und Ausblicke 2014“ öffnet der Deutsche Bundestag seine Türen.“, erklärt die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. „Bremerinnen und Bremer können an diesem Tag einen Blick hinter die Kulissen des Bundestags werfen. Jeder kann seinem Abgeordneten am Ort ihres Wirkens über die Schulter schauen, sich über die Arbeitsweise des Parlaments und den Arbeitsalltag der Bundestagsverwaltung informieren. Auch die...
  2. #012 Pressemitteilung am 20. Juli 2014Elisabeth Motschmann startet SommertourWährend der parlamentarischen Sommerpause startet die Bremer Bundestagsabgeordnete, Elisabeth Motschmann, ihre erste Sommertour als Bremer Bundestagsabgeordnete. Dabei besucht sie vom 25. Juli bis 8. August 2014 Unternehmen, Vereine, Initiativen, Institutionen und Bürger aus allen Bereichen und Branchen. Sie erhofft sich insbesondere weitere konstruktive Gespräche und neue Blickwinkel auf Bremen. „Ich möchte meine parlamentarische Sommerpause konstruktiv nutzen und im Dialog bleiben, Verständnis...
  3. #013 Pressemitteilung am 16. Juli 2014„EAK Bremen trauert um Albrecht Martin“Elisabeth Motschmann: „EAK Bremen trauert um Albrecht Martin“ „Mit dem Tod des ehemaligen EAK-Bundesvorsitzenden, Albrecht Martin, verlieren wir eine prägende und bedeutsame Persönlichkeit, der wir viel zu verdanken haben“, macht Elisabeth Motschmann, Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises in Bremen, deutlich. „Albrecht Martin war ein Realpolitiker, der aus christlicher Verantwortung und christlichem Verständnis heraus agierte“, so Motschmann. Dieser war über 24 Jahre Mitglied des...
  4. #014 Pressemitteilung am 11. Juli 2014„Erfreulich! Ab 2015 auch Frauen beim Schaffermahl.“Bremen, 11. Juli 2014 Elisabeth Motschmann: „Erfreulich! Ab 2015 auch Frauen beim Schaffermahl.“   „Die Entscheidung ab 2015 auch Frauen zum Schaffermahl in das Bremer Rathaus einzuladen, ist eine gute Entscheidung. Gerade im Hinblick auf die Gleichberechtigung war dieser Schritt richtig.“, so die Vorsitzende der Bremer Frauen Union Elisabeth Motschmann. „Gerade in einer weltoffenen Hansestadt wie Bremen sind Veranstaltungen ohne Frauen nicht mehr zeitgemäß“, kommentiert Elisabeth...
  5. #015 Pressemitteilung am 23. Mai 2014Die Mütterrente ist da!Bremen, 23. Mai 2014   Elisabeth Motschmann: „9,5 Millionen Frauen können sich freuen – die Mütterrente ist beschlossen“ „Es ist ein riesen Erfolg der CDU und der Frauen Union, dass die Mütterrente heute beschlossen wurde. 9,5 Millionen Frauen und die CDU haben Grund zur Freude.“, so Elisabeth Motschmann, Bremer Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Frauen Union Bremen. In der Vergangenheit galt die Regel: je mehr Kinder erzogen wurden, desto geringer fällt die eigene Rente aus....
  6. #016 Pressemitteilung am 20. Mai 2014„Ohne Kreuz hört das Herz Europas auf zu schlagen!“Martin Schulz hat Europa nicht verstanden!“, so die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) in Bremen, Elisabeth Motschmann. Damit reagiert sie auf die Forderung des SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl, der Kreuze in allen öffentlichen Einrichtungen Europas ablehnt. Martin Schulz zeige durch diese Aussage sein wahres Denken über Europa: Ein Europa ohne Werte, ohne Kompass; ein Europa der geistigen Gleichgültigkeit. „Ohne Kreuz hört das Herz Europas auf...
  7. #017 Pressemitteilung am 12. Mai 201414. Mai 2015: Bürgersprechstunde mit Elisabeth Motschmann MdBAm Mittwoch, den 14. Mai 2014, steht die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann während einer Bürgersprechstunde in Bremen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Die Bürgersprechstunde findet von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr im Bürger-Büro (Am Wall 135, 3. OG) statt. Um besser planen zu können und um Wartezeiten zu vermeiden, wird um vorherige Anmeldung im Bürger-Büro von Elisabeth Motschmann gebeten. Als Ansprechpartnerin steht Susanne Yström unter...
  8. #018 Pressemitteilung am 12. Mai 2014„Außenpolitische Nachhilfestunden für Wirtschaftssenator Günthner“„Senator Martin Günthner hat die akute Lage zwischen der Ukraine und Russland offenbar völlig verkannt!“ Mit diesem Statement reagiert die Bremer Bundestagabgeordnete, Elisabeth Motschmann, auf Günthners Vorstoß, ein Büro von Bremeninvest in St. Petersburg zu eröffnen. „Putin hat das Völkerrecht auf der Krim gebrochen. Es sterben Menschen in den besetzten Städten der Ostukraine. Vertreter internationaler Organisationen werden gegen ihren Willen festgehalten und die Kriegsangst in der...
  9. #019 Pressemitteilung am 03. April 2014„Gruppe der Älteren fehlt in der CDU/CSU-Fraktion,das wird sich ändern!“Unter dem Motto „Erfahrung gestaltet Zukunft“ traf sich gestern eine Gruppe von Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion der Generation 60+. Eingeladen hatten die beiden Abgeordneten Elisabeth Motschmann CDU und Matthäus Strebl CSU, die eine neue Gruppe innerhalb der Unionsfraktion auf den Weg bringen wollen. „Es fehlt eine „Gruppe der Älteren“ in der Fraktion, aber das wird sich jetzt ändern“, erklärt Elisabeth Motschmann. Es gehe darum, die langjährige politische Erfahrung und...
  10. #020 Beitrag am 07. März 2014Offener Brief an die Schriftstellerin Sibylle LewitscharoffSehr geehrte Sibylle Lewitscharoff, in Ihrer Dresdner Rede am 2. März haben Sie Ihre Abscheu vor Kindern, die durch künstliche Befruchtung zur Welt kommen, formuliert. Diese Kinder haben Sie als Halbwesen bezeichnet, als nicht menschlich, geradezu als monströs. »Nicht ganz echt sind sie in meinen Augen, sondern zweifelhafte Geschöpfe, halb Mensch, halb künstliches Weißnichtwas.« Durch Ihre Worte bekommt das Wort »Fremdschämen« eine völlig neue Bedeutung, denn es geht weiter: »Der...

Ältere Beiträge