Startseite

Aktuelles

Beiträge zum Thema Berlin Bildung Mindestlohn
  1. Allgemein (69)
  2. Arbeit und Soziales (29)
  3. Außenpolitik (19)
  4. Berlin (3)
  5. Bildung (3)
  6. Energie (1)
  7. Frauen (15)
  8. Innenpolitik (15)
  9. Kirche (8)
  10. Mindestlohn (1)
HilfeFiltern Sie hier Beiträge nach einem bestimmten Thema (Sie können auch mehrere Themengebiete auswählen!). Ausgewählte Themen entfernen Sie mit einen Klick auf das "x".

Aktuellere Beiträge

  1. #011 Pressemitteilung am 02. Mai 2016„Die AfD ist keine Alternative für Deutschland!“Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann erklärt: „Die AfD ist keine Alternative für Deutschland. Das hat ihr Parteitag gezeigt. Sie ist wirklichkeitsfremd. Ihr Programm enthält Widersprüche, Rückwärtsgewandtes und Unverantwortliches. Ein christliches Weltbild ist nicht erkennbar. Wahrheiten, Halbwahrheiten und Unwahrheiten liegen dicht beieinander. Die AfD will ein anderes Deutschland. Ein Deutschland, das sich in Europa isoliert. Das den EURO abschafft und nur unter bestimmten...
  2. #012 Pressemitteilung am 18. April 2016„Kümmert Euch endlich!“„Es ist unfassbar, dass offenbar hunderte minderjährige Flüchtlinge in Bremen noch immer keine Schule besuchen. Zuerst wurde Privatschulen verboten, Flüchtlinge zu unterrichten. Das empörte viele Bremerinnen und Bremer – und wurde auf diesen Druck hin geändert. Nun aber werden die Möglichkeiten offenbar gar nicht genutzt. Viele Plätze in Schulen bleiben leer, weil die Verwaltung überlastet ist. Viele mögliche Kurse finden gar nicht erst statt, weil es die Behörde überfordert....
  3. #013 Pressemitteilung am 09. Juli 2015Entlastung für den Mittelstand – Dokumentationspflichten werden erleichtert„Gute Nachrichten für den Mittelstand: kleine- und mittelständische Unternehmen können künftig – ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes – mit einer Erleichterung bei der Dokumentationspflicht rechnen“, so die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. Galt bisher die Dokumentationspflicht von Arbeitszeiten bis zu einem monatlichen Bruttogehalt von 2.958 Euro, so wird dieser Grenzwert nun auf 2.000 Euro brutto herabgesenkt. „Wir, die Abgeordneten der...
  4. #014 Pressemitteilung am 25. August 2014„Auf Erkundungstour durchs Parlament – am 7. September 2014 Tag der offenen Tür im Bundestag“„Am Sonntag, 7. September 2014, ist es soweit: Am „Tag der Ein- und Ausblicke 2014“ öffnet der Deutsche Bundestag seine Türen.“, erklärt die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. „Bremerinnen und Bremer können an diesem Tag einen Blick hinter die Kulissen des Bundestags werfen. Jeder kann seinem Abgeordneten am Ort ihres Wirkens über die Schulter schauen, sich über die Arbeitsweise des Parlaments und den Arbeitsalltag der Bundestagsverwaltung informieren. Auch die...
  5. #015 Beitrag am 08. August 2014Elisabeth Motschmann bei der Bremer TafelEINSATZ in Bremen-Hemelingen: Einen Tag Essen austeilen bei der Bremer Tafel mit meinem Team! Wir wurden herzlich aufgenommen und in unsere Aufgaben eingewiesen. Vielen Dank an Verena Haller & Andreas Schröder von der Bremer Tafel - wir kommen gerne nächstes Jahr wieder!
  6. #016 Pressemitteilung am 28. Juli 2014„Härtere Sanktionen gegen Russland sind das Gebot der Stunde“„Putin muss gestoppt werden!“, erklärt Elisabeth Motschmann, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag. Alle diplomatischen Bemühungen und moderaten Sanktionen, ihn zum Einlenken zu bewegen, zeigten keinen erkennbaren Erfolg. Im Gegenteil, die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen russischen Separatisten und ukrainischen Soldaten gingen weiter. Sie forderten immer mehr Tote – auch unter den Zivilisten. Die Bergung der Opfer des Todesfluges Malaysia Airlines MH 17 werde...
  7. #017 Pressemitteilung am 23. Juli 2014„Antijüdische Hetzparolen sind eine Schande!“„Antisemitismus ist Menschenverachtung. Wir müssen klar herausstellen, dass Judenhass und Rassismus in unserer Mitte niemals wieder einen Platz haben dürfen und wir diesen auf das Schärfste verurteilen“, so die Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) Bremen, Elisabeth Motschmann. Sollten bei der für heute angekündigten pro-palästinensischen Großdemonstration in Bremen antisemitische Parolen skandiert werden, so müsste diesen konsequent begegnet werden. „Wir brauchen in unserem...
  8. #018 Pressemitteilung am 22. Juli 2014Elisabeth Motschmann an der Kasse im EDEKA-Markt BredowAm Donnerstag, den 24. Juli 2014, Im Gespräch mit Herrn Krieg vom Edeka-Markt in der Marksburgstraße freute sich Dr. Martin Pätzold insbesondere über die Einbindung regionaler Zulieferer. Durch die Schaffung eines Angebotes mit Produkten aus der Region, vom Karlshorster Sekt, über feine Schokolade aus Berlin bis hin zu Saft aus dem benachbarten Brandenburg, konnte sich der Edeka-Markt einen guten Ruf in der Nachbarschaft erarbeiten. Insbesondere aber das soziale Engagement des Marktes überzeugte...
  9. #019 Pressemitteilung am 21. Juli 2014„Auf Erkundungstour durchs Parlament –am 7. September 2014 Tag der offenen Tür im Bundestag“„Am Sonntag, 7. September 2014, ist es soweit: Am „Tag der Ein- und Ausblicke 2014“ öffnet der Deutsche Bundestag seine Türen.“, erklärt die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. „Bremerinnen und Bremer können an diesem Tag einen Blick hinter die Kulissen des Bundestags werfen. Jeder kann seinem Abgeordneten am Ort ihres Wirkens über die Schulter schauen, sich über die Arbeitsweise des Parlaments und den Arbeitsalltag der Bundestagsverwaltung informieren. Auch die...
  10. #020 Pressemitteilung am 20. Juli 2014Elisabeth Motschmann startet SommertourWährend der parlamentarischen Sommerpause startet die Bremer Bundestagsabgeordnete, Elisabeth Motschmann, ihre erste Sommertour als Bremer Bundestagsabgeordnete. Dabei besucht sie vom 25. Juli bis 8. August 2014 Unternehmen, Vereine, Initiativen, Institutionen und Bürger aus allen Bereichen und Branchen. Sie erhofft sich insbesondere weitere konstruktive Gespräche und neue Blickwinkel auf Bremen. „Ich möchte meine parlamentarische Sommerpause konstruktiv nutzen und im Dialog bleiben, Verständnis...

Ältere Beiträge