Startseite

Aktuelles

Beiträge zum Thema Außenpolitik
  1. Allgemein (69)
  2. Arbeit und Soziales (29)
  3. Außenpolitik (19)
  4. Berlin (3)
  5. Bildung (3)
  6. Energie (1)
  7. Frauen (15)
  8. Innenpolitik (15)
  9. Kirche (8)
  10. Mindestlohn (1)
HilfeFiltern Sie hier Beiträge nach einem bestimmten Thema (Sie können auch mehrere Themengebiete auswählen!). Ausgewählte Themen entfernen Sie mit einen Klick auf das "x".

Aktuellere Beiträge

  1. #011 Pressemitteilung am 03. November 2015Elisabeth Motschmann zu den Wahlen in der Türkei: „Nur wer miteinander spricht, wird gemeinsame Lösungen finden“„Das Ergebnis der Wahlen in der Türkei ist besorgniserregend. Damit ist der Weg frei für weitere Machtbefugnisse für Präsident Erdogan. Dieser Präsident hat die Meinungsfreiheit eingeschränkt und den Friedensprozess mit den Kurden in seinem Land abgebrochen. Ein Beitritt der Türkei zur Europäischen Union wird so weiter erschwert. Der von der Türkei gewünschte Beitritt zur EU muss davon abhängig bleiben, ob und in welchem Maße die Umsetzung von Menschenrechten vollzogen wird. Die Achtung...
  2. #012 Pressemitteilung am 15. Oktober 2015„Ich unterstütze Merkels Kurs!“Der Deutsche Bundestag hat heute ein umfangreiches Gesetzespaket verabschiedet, um den Herausforderungen der Flüchtlingsmigration nach Deutschland wirksam zu begegnen. So sollen unter anderem die Asylverfahren beschleunigt und Fehlanreize für Flüchtlinge deutlich verringert werden. Außerdem wurden Albanien, Kosovo und Montenegro zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt. Flüchtlinge aus diesen Ländern können damit einfacher zurückgeführt werden. „Wer Herausforderungen meistern will, muss...
  3. #013 Pressemitteilung am 15. September 2015„Europa hört auf Europa zu sein, wenn Brüssel sich in der Flüchtlingsfrage nicht einigt“„Dass die EU-Innenminister sich gestern noch nicht auf eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge einigen konnten und diese wichtige Entscheidung auf Oktober vertagt haben, empfinde ich als enttäuschend“, so die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. „Eine humanitäre Lösung muss im Schulterschluss mit allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union getroffen werden und zwar schnell“, erklärt sie. Länder, die keine Flüchtlinge aufnehmen würden, hätten Europa nicht verstanden....
  4. #014 Pressemitteilung am 07. Juli 2015Keine weiteren Leistungen ohne Gegenleistung – in ein Fass ohne Boden (Reformen) gehören keine weiteren SteuergelderDas gestrige Referendum der Griechen ist abgeschlossen: 61,31 Prozent sagen „Nein“ zu den Reformforderungen der internationalen Gläubiger. „Dieses Stimmungsbild zeigt, dass das Land gespalten ist. Dennoch ist die Mehrheitsentscheidung der Griechen zu respektieren“, so die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. Aber auch der Wille der Europäischen Union müsse dementsprechend gewichtet werden. „Würde man die anderen 18 EU-Länder der Eurozone zu weiteren Zahlungen an...
  5. #015 Pressemitteilung am 20. Februar 2015„Verteidigungsfähigkeit Deutschlands bleibt gewährleistet“„Deutschlands Verteidigungsfähigkeit muss mit einer leistungsfähigen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie gewährleistet bleiben“, erklärt die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann anlässlich des Besuches von drei Betrieben der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie in Bremen mit 20 Bundestagsabgeordneten der CDU/CSU Fraktion. „Wir müssen unsere Streitkräfte nach dem neuesten Stand ausrüsten. Das sind wir unseren Soldaten schuldig“, so Motschmann. „Die deutsche wehrtechnische...
  6. #016 Pressemitteilung am 21. Oktober 2014Motschmann begrüßt die Entsorgung syrischer ChemiewaffenBereits gestern, am 4. September 2014, ist der amerikanische Spezialfrachter „Cape Ray“ mit dem unschädlich gemachten Giftgas aus Syrien im Neustädter Hafen in Bremen angekommen. „Durch die endgültige Vernichtung der letzten 23 Container mit Chemikalien nimmt Deutschland seine internationale Verantwortung in der Welt wahr.“, so Elisabeth Motschmann und begrüßt damit die endgültige Vernichtung der letzten Überreste des gefährlichen Giftgasarsenals des syrischen Machthabers Assad. Nach der...
  7. #017 Pressemitteilung am 14. September 2014Motschmann begrüßt Obama-Besuch in Tallinn: „Ein wichtiges Signal für das Baltikum“„Die Balten haben große Angst. Angesichts Wladimir Putins Vorgehen in der Ostukraine, der geografischen Nähe des Baltikums zu Russland und der eigenen russischen Minderheiten ist diese Sorge mehr als verständlich“, so die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. Der Besuch von US-Präsident Barack Obama in Tallinn sei daher ein wichtiges Signal und eine große Unterstützung für die drei Länder Estland, Lettland und Litauen. Die Erfahrungen der baltischen Bevölkerung mit der...
  8. #018 Pressemitteilung am 05. September 2014Motschmann begrüßt die Entsorgung syrischer ChemiewaffenBereits gestern, am 4. September 2014, ist der amerikanische Spezialfrachter „Cape Ray“ mit dem unschädlich gemachten Giftgas aus Syrien im Neustädter Hafen in Bremen angekommen. „Durch die endgültige Vernichtung der letzten 23 Container mit Chemikalien nimmt Deutschland seine internationale Verantwortung in der Welt wahr.“, so Elisabeth Motschmann und begrüßt damit die endgültige Vernichtung der letzten Überreste des gefährlichen Giftgasarsenals des syrischen Machthabers Assad. Nach der...
  9. #019 Pressemitteilung am 18. August 2014„Deutliche Unterstützung für das Baltikum“„Der heutige Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Lettland ist ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit. Die baltischen Republiken befürchten, dass Russland nach Krim und Ukraine auch andere ehemalige Sowjetrepubliken destabilisieren könnte.“ Elisabeth Motschmann fordert eine deutlichere Unterstützung für die Region: „EU und NATO haben ein essentielles Interesse an der Sicherheit der drei baltischen Staaten. Angesichts des Konfliktes in der Ukraine dürfen wir den Blick auf das Baltikum...
  10. #020 Beitrag am 18. August 2014„Deutliche Unterstützung für das Baltikum“„Der heutige Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Lettland ist ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit. Die baltischen Republiken befürchten, dass Russland nach Krim und Ukraine auch andere ehemalige Sowjetrepubliken destabilisieren könnte.“ Elisabeth Motschmann fordert eine deutlichere Unterstützung für die Region: „EU und NATO haben ein essentielles Interesse an der Sicherheit der drei baltischen Staaten. Angesichts des Konfliktes in der Ukraine dürfen wir den Blick auf das Baltikum...

Ältere Beiträge