Startseite

Aktuelles

Beiträge zum Thema Außenpolitik Berlin Innenpolitik Kirche
  1. Allgemein (69)
  2. Arbeit und Soziales (29)
  3. Außenpolitik (19)
  4. Berlin (3)
  5. Bildung (3)
  6. Energie (1)
  7. Frauen (15)
  8. Innenpolitik (15)
  9. Kirche (8)
  10. Mindestlohn (1)
HilfeFiltern Sie hier Beiträge nach einem bestimmten Thema (Sie können auch mehrere Themengebiete auswählen!). Ausgewählte Themen entfernen Sie mit einen Klick auf das "x".
  1. #001 Pressemitteilung am 26. Oktober 2017Elisabeth Motschmann: SETZEN, SECHS FÜR ROT-GRÜN„Vereinbarkeit von Familie und Beruf ohne schlechtes Gewissen dank Ganztagsschulen? In Bremen leider nicht möglich!“, sagt die Bremer Landesvorsitzende der Frauen Union. Es fehle an Räumen zum Lernen und Essen. Schüler nähmen die Mahlzeiten auf Fluren ein - bei großer Lautstärke und ohne Ruhe. Für Eltern sei das eine unzureichende Lösung. Elisabeth Motschmann: „Ein nahezu ganzer Tag in der Schule ist für Kinder genauso anstrengend wie ein voller Arbeitstag. Gerade deshalb ist es wichtig,...
  2. #002 Pressemitteilung am 01. September 2017„Brexit-Verhandlungen sind eine Enttäuschung“Zu den Ergebnissen der dritten Verhandlungsrunde zum Brexit erklärt die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete und Berichterstatterin für Großbritannien im Auswärtigen Ausschuss, Elisabeth Motschmann: „Die laufenden Verhandlungen der Europäischen Union und Großbritannien über den Brexit sind eine Enttäuschung. In der dritten Verhandlungsrunde sind wir einem geordneten und für alle Seiten zufriedenstellenden Austritt Großbritanniens nicht näher gekommen. Die Verhandlungen ziehen sich hin. Kostbare...
  3. #003 Pressemitteilung am 29. März 2017„Kein Rosinenpicken für Großbritannien“Großbritannien beantragt heute in Brüssel offiziell den Austritt aus der Europäischen Union. Dazu erklärt die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Elisabeth Motschmann: „Trotz des Brexits ist ein enges, partnerschaftliches Bündnis mit Großbritannien sehr wichtig. Die Verhandlungen müssen fair und sachlich geführt werden. Dennoch sollten wir zuerst über die Scheidung und die finanziellen Auswirkungen sprechen und dann über den gemeinsamen...
  4. #004 Pressemitteilung am 06. Februar 2017Monika Mehrtens und Elisabeth Motschmann übergeben 3.000 € für Defibrillator an die Freiwillige Feuerwehr OsterholzEine Aktion des Weserparks macht es möglich: Die Freiwillige Feuerwehr Osterholz bekommt einen Defibrillator. Für einen guten Zweck wurde in den Adventswochen der Einpack-Service für Geschenke im Weserpark angeboten. Jeder der einpacken ließ, wurde um eine Spende gebeten. Auch die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann packte fleißig mit an. Auf Anregung von Elisabeth Motschmann geht die Summe von 3.000,- Euro in diesem Jahr an die Freiwillige Feuerwehr in Osterholz. Bei einem Besuch der...
  5. #005 Pressemitteilung am 06. Februar 2017Monika Mertens und Elisabeth Motschmann übergeben Scheck an die Freiwillige Feuerwehr OsterholzEine Aktion des Weserparks macht es möglich: Die Freiwillige Feuerwehr Osterholz bekommt einen Defibrillator. Für einen guten Zweck wurde in den Adventswochen der Einpack-Service für Geschenke im Weserpark angeboten. Jeder der einpacken ließ, wurde um eine Spende gebeten. Auch die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann packte fleißig mit an. Auf Anregung von Elisabeth Motschmann geht die Summe von 3000,- Euro (?) in diesem Jahr an die Freiwillige Feuerwehr in Osterholz. Bei einem Besuch...
  6. #006 Pressemitteilung am 15. Dezember 2016Vorgänge in der Ausländerbehörde sind nicht hinnehmbarDie Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, erklärt: „Die Vorgänge in der Ausländerbehörde im Rahmen der Erteilung kurzfristiger Aufenthaltsgenehmigungen für 80 afghanische Staatsbürger sind nicht hinnehmbar. Die Tatsache, dass den Betroffenen ohne weitere Prüfungen und ohne, dass diese von sich aus einen Antrag gestellt haben, ein Aufenthaltstitel ausgestellt wird, ist bisher beispiellos. Dies mit Arbeitsüberlastung zu begründen, ist...
  7. #007 Pressemitteilung am 13. Dezember 2016Für eine Strafverfolgung von Fake NewsDie Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, erklärt: „Die gezielte und strategisch geplante Verbreitung von Fake News wird zu einem immer größeren Problem in den Sozialen Medien. Sie beeinflussen die politischen Debatten in unserer Gesellschaft zunehmend negativ. Dies ist nicht hinnehmbar. Soziale Medien im Internet sind ein gutes Instrument, um gesellschaftliche und politische Debatten zu führen. Sie führen Menschen zusammen, die normalerweise...
  8. #008 Beitrag am 24. Juni 2016„Ich bedauere die Entscheidung der Briten“Zum Ausgang des EU-Referendums erklärt die BremerCDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann als Berichterstatterin der CDU/CSU-Fraktion für Großbritannien im Auswärtigen Ausschuss: „Durch das Votum Großbritanniens verliert die EU ein wichtiges Mitglied. So sehr wir die Entscheidung der britischen Bevölkerung bedauern: sie muss von allen Seiten respektiert und von ihrer Regierung nun konsequent umgesetzt werden. Aber auch wir müssen alles dafür tun, dass der Austritt Großbritanniens aus...
  9. #009 Pressemitteilung am 21. Juni 2016„Bewerten und analysieren reicht nicht“Der Verfassungsschutzbericht 2015 weist in Bremen eine unverändert hohe Zahl an Extremisten aus. So gebe es nach wie vor etwa 360 Salafisten in der Stadt. Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann: „Was hat der Bremer Senat in den letzten Jahren getan, um radikale Islamisten in die Schranken zu weisen? Welche Integrationsmaßnahmen wurden ergriffen, damit Salafisten keinen weiteren Zulauf bekommen? Der aktuelle Verfassungsschutzbericht zeigt: offenbar nicht genug. Die Zahl der...
  10. #010 Beitrag am 21. Juni 2016„Bewerten und analysieren reicht nicht“Der Verfassungsschutzbericht 2015 weist in Bremen eine unverändert hohe Zahl an Extremisten aus. So gebe es nach wie vor etwa 360 Salafisten in der Stadt. Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann: „Was hat der Bremer Senat in den letzten Jahren getan, um radikale Islamisten in die Schranken zu weisen? Welche Integrationsmaßnahmen wurden ergriffen, damit Salafisten keinen weiteren Zulauf bekommen? Der aktuelle Verfassungsschutzbericht zeigt: offenbar nicht genug. Die Zahl der...

Ältere Beiträge