„Aus von Coca-Cola – ein großer Verlust für Bremen“

Coca-Cola schließt sein Werk in Bremen.

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann erklärt dazu:

„Das Aus von Coca-Cola ist ein großer Verlust für Bremen. Noch schlimmer ist es aber für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Sie verlieren Job und Perspektive.

Ich respektiere die unternehmerische Entscheidung. Jetzt kommt es aber darauf an, dass die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell wieder Arbeit finden. Ihnen muss geholfen werden!

Es ist zu hoffen, dass Coca-Cola sozialverträgliche Lösungen findet. Die Situation auf dem Bremer Arbeitsmarkt ist nachweislich schwierig. Bremen hat die höchste Arbeitslosigkeit aller Bundesländer.

Die rot-grüne Regierung ist gefordert, dieses Problem anzupacken. Sie muss die Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Wachstum schaffen und den Standort Bremen stärken.“