Kranzniederlegung am Grab von Karl Carstens anlässlich seines 100. Geburtstages

Am morgigen Sonntag, 14. Dezember 2014 wäre der 5. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 100. Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass fand heute Morgen um 09:00 Uhr am Grab des aus Bremen stammenden CDU-Politikers auf dem Friedhof Riensberg die Kranzniederlegung statt.

Gemeinsam haben die Bremer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann, der Parteivorsitzende Jörg Kastendiek, Hartmut Perschau, Bürgermeister a.D. und die Bürgerschaftsabgeordnete Susanne Grobien sowie Pastor Jens Motschmann Kränze niedergelegt. Diese Kränze wurden unter anderem stellvertretend für die Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, den Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder und den Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert niedergelegt.

„Prof. Karl Carstens hat in seiner Zeit als Bundespräsident, aber auch vorher und hinterher das Vertrauen und die Verehrung unzählig vieler Menschen erworben. Während dieser Zeit blieb er Bremen immer eng verbunden. Regelmäßig besuchte er unsere Hansestadt und war stets ein guter Vertreter Bremens. Er war ein Politiker (CDU) und Staatsmann wie man ihn sich wünscht: kompetent, bodenständig, herzlich, weltoffen und heimatverbunden“, erklärt die Unionsabgeordnete.

„Einen Menschen zu ehren, heißt nicht nur sein Andenken zu bewahren, heißt nicht nur Straßen, Plätze und Brücken nach ihm zu benennen, sondern auch sein Vermächtnis weiterzugeben. Das tue ich gerne, insbesondere weil ich ihn persönlich kennenlernen durfte. Egal ob als Jurist, Politiker, Diplomat, Staatsmann oder als Christ – Carstens war eine Bereicherung für unsere Stadt und unser Land“, so Motschmann.

 

Prof. Karl Carstens wurde am 14. Dezember 1914 in Bremen geboren. Hier wuchs er in der Fitgerstraße und später in der Busestraße in Bremen auf. 1944 heiratete er die Fachärztin für Innere Medizin Veronica Prior. Nach einer fulminanten Karriere im Auswärtigen Dienst und in der Bundespolitik kam Carstens 1976 in das Amt des Bundestagspräsidenten. Am 23. Mai 1979 wurde er als 5. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Carstens verstarb am 30. Mai 1992. Begraben liegt er bei seinen Eltern auf dem Riensberger Friedhof in Bremen.